Offene Architektur lädt zum Missbrauch ein

Immer öfter verzichten Bauherren auf die klassische Einzäunung ihrer Grundstücke zu Gunsten einer offenen Architektur. Großzügige Auffahrten unterstreichen die Leichtigkeit moderner Bauweisen. Allerdings verleitet oft der gleitende Übergang von Straße zu Grundstück auch andere Verkehrsteilnehmer dazu, das Grundstück zum Halten, Parken oder Wenden zu nutzen. Dass das nicht im Sinne der Bauherren ist, versteht sich von selbst.

Eine sehr elegante Alternative zu Zäunen und Toren stellt ein Poller dar. Besonders bei fortschrittlicher Holzständerbauweise mit viel Glas und Holz unterstreichen die hochmodernen Poller aus gefrästen Edelstahl den aufgeschlossenen Charakter des Hauses.

In unserem aktuellen Kundenbeispiel wurde zudem auf absolute Wetterbeständigkeit Wert gelegt. Die vollautomatischen Sicherheitspoller von Braun Antriebe arbeiten selbst unter widrigsten Witterungsverhältnissen wie starkem Frost und Schnee.

Selbst bei dickem Blitzeis hebt und senkt sich der Poller dank seines kraftvollen Hubstempels schnell und präzise. Aber auch Tauwasser und Steusalzlösungen können ihm dank seiner Wasserdichtigkeit nicht viel anhaben. Damit bleiben Sicherheitspoller von Braun Antriebe in jedem Fall extrem lange betriebsbereit und sind dabei nahezu wartungsfrei.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.